Taufe – alle rund um diesen besonderen Tag

Taufe – alle rund um diesen besonderen Tag

Taufen oder nicht taufen. Diese Frage stellen sich sicherlich viele Eltern. Jeder muss für sein Kind selbst diese Entscheidung treffen. Aber wenn ihr euch fürs Taufen entschieden habt, habe ich im Folgenden einiges Infos, Geschenktipps, Taufsprüche und Kartenideen rund um das Thema Taufe für euch zusammengestellt:

Die Taufe – wieso, weshalb, warum?

Warum soll ich mein Kind taufen lassen

„Wir lassen unser Kind nicht taufen. Es soll später selbst entscheiden…“

Diesen Spruch habe ich schon so oft  gehört. Natürlich akzeptiere ich die Meinung eines jeden. Doch richtig finde ich sie deshalb noch lange nicht. Wie soll ein Kind über die Zugehörigkeit zu einer Glaubensgemeinschaft entscheiden, wenn die Eltern nicht schon die entsprechenden Weichen gestellt haben? Nicht schon ein glaubensgeprägtes Leben vorleben?

Ich denke, dass viele, denen die Entscheidung „später selbst überlassen“ wird, sich nicht taufen lassen. Hat es nicht den Anschein für sie, dass ihren Eltern die Taufe nicht wichtig war? Wenn ja, hätten sie sich doch dafür entschieden! Also wenn es nicht so wichtig ist, kann man es doch auch sein lassen…. und so geht Stück für Stück die Integration des Glaubens in unser Leben unter. Und damit die Religion, die das Leben unserer Vorfahren Jahrhunderte lang geprägt hat, deren Werte, ihre Stütze und das Fundament ihres Zusammenhaltes ebenfalls. Wer nicht schon vom Elternhaus Glauben vorgelebt bekommt, läuft leichter Gefahr, in die Fänge von Sekten oder fragwürdigen Randgruppen zu geraten. Und das will man für sein Kind doch sicher nicht, oder?

Bedeutung der Taufe

Die Taufe ist ein christlicher Ritus, das erste Sakrament im Leben eines Menschen. Die Durchführung ist in den verschiedenen christliche Konfessionen unterschiedlich. Doch die Bedeutung ist bei allen gleich: Durch die Taufe wird das Kind in die Glaubensgemeinschaft der Christen aufgenommen. Sie wird normalerweise von einem Geistlichen gespendet. In der römisch-katholischen Kirche ist die Spendung der Taufe im Notfall sogar durch „jeden, von der nötigen Intention geleiteten Menschen“ möglich (Codex juris canonici Can. 861 § 2). 

Ablauf

Die Taufe findet entweder im Rahmen einer heiligen Messe statt, oder in einer separaten liturgischen Feier mit dem gängigen liturgischen Ablauf: Der Geistliche zeichnet ein Kreuz auf die Stirn des Täuflings, dann folgen Lesungen, Evangelium und Fürbitten. Dann erfolgt die Taufe durch Übergießen des Kopfes mit Weihwasser. Auch die Salbung mit Crisamöl ist fester Bestandteil de Ritus. In der orthodoxen Kirche werden die Kinder komplett in ein Behältnis mit Wasser gegeben. Anschließend empfangen orthodox getaufte Kinder sogleich die Sakramente Kommunion und Firmung.

Nach dem Akt der Taufe wird dem Täufling ein weißes Taufkleid angezogen oder übergelegt. Das symbolisiert die Reinheit durch die Befreiung von allen Sünden. Die Taufkerze wird nun an der Osterkerze entzündet. Sie ist das Symbol dafür, dass Gott den Täufling sein leben lang begleiten wird.

Weitere Infos und ein süßes Video, in dem die Taufe kinngerecht erklärt wird gibts hier.

Taufpate

Der Taufpate/ die Taufpatin ist dazu da, den Lebens- und Glaubensweg des Kindes zu begleiten. In familiären Krisensituationen soll er/ sie unterstützend tätig sein und stets eine enge Bezugsperson für den Täufling sein. Auch 2 Paten sind in einigen Konfessionen möglich. Patin oder Pate werden ins Taufregister eingetragen, was nicht so einfach annulliert werden kann. Die Wahl des Paten sollte also gut überdacht sein.

Taufsprüche

Hier habe ich meine Top 20 der schönsten Taufsprüche für euch zusammengefasst:

Taufsprüche

Einladung und Glückwunschkarten

Mit der Taufe beginnt die Reise des christlichen Lebens. Daher ist ein schönes Symbol für Einladungs- oder Glückwunschkarten das Schiff. Dies sind ein paar Anregungen für euch:

Taufe Einladung

Taufe Glückwunschkarte

Taufe Karte

 

 

 

 

 

 

 

 

Geschenkideen

Was schenkt man nur zu diesem besonderen Anlass? Hier sind ein paar Ideen*:

  1. Kreuz fürs Kinderzimmer
  2. Buch mit Kindergebeten
  3. Erinnerungsalbum
  4. Schutzengel
  5. Taufkettchen/ Anhänger
  6. Armkettchen
  7. Babydecke
  8. Spardose
  9. Kerzenhalter
  10. Wärmekissen

(Hinweis: Der Beitrag enthält Affiliate links. Wenn ihr die Produkte über die hinterlegten links kauft, bekomme ich eine kleine Vergütung dafür. Diese dient mir als Unterstützung zur Unterhaltung des Blogs. Vielen Dank dafür!)

Fazit:

Sein Kind zu taufen ist meiner Meinung nach eine wichtige und richtige Entscheidung. Damit legen wir den Grundstein für sein christliches Leben. Ganz egal wie intensiv man ihn selbst lebt. Die christlichen Werte, der Zusammenhalt einer Glaubensgemeinschaft, das Gefühl einer Zugehörigkeit beeinflusst da ganze Leben auf eine positive und Art und Weise. Glaube kann stärkend und hilfreich sein. Und daher ist die Taufe meiner Meinung nach wichtig und wertvoll.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Visit Us On FacebookVisit Us On InstagramVisit Us On Pinterest