Pimp my coffee – so wichtig sind Bohnen und Mahlgrad

Pimp my coffee – so wichtig sind Bohnen und Mahlgrad

//Werbung// (unbezahlt)

Ich liebe Kaffee. Und der Verzicht darauf während meiner Heilfastenwoche war wirklich schwierig für mich. Am liebsten trinke ich ihn als Espresso ohne Zucker. Und was den Geschmack anbelangt, bin ich ziemlich wählerisch. Aber was macht Kaffee eigentlich zu einem guten Kaffee und von welchen Faktoren hängt der Geschmack ab? Dieser Frage bin ich auf den Grund gegangen.

In Zeiten der Kapsel- und Pad- Maschinen, Vollautomaten oder Siebträgermaschinen muss man nicht viel Zeit investieren, um schnell die gewünschte Kaffeeart genießen zu können. Maschine an, Tasse drunter stellen, Knöpfchen drücken, fertig. Kaffeeliebhaber und echte Genießer sollten sich aber etwas näher mit den Möglichkeiten, die Kaffeequalität zu verbessern, beschäftigen.

Die Bohne

Die Auswahl an Kaffeebohnen verschiedenster Preisklassen ist sehr groß. Doch welche Bohne ist die beste? Das entscheidet natürlich das individuelle Geschmacksempfinden eines jeden am besten selbst. Ein paar Tipps möchte ich euch dennoch geben.

Generell sei gesagt, dass reine Arabica Bohnen einen eher milden, sanften Geschmack haben. Robusta Bohnen bringen eine kräftige Note mit sich.

Espresso & Latte Macchiato

Beim Espresso wird heißes Wasser mit hohem Druck durch feines Kaffeepulver gepresst. Hierfür eignen sich am besten spezielle Espressobohnen. Denn diese wurden länger und dunkler geröstet. Ob die Mischung aus reinen Arabica-Bohnen besteht oder einen Robusta-Anteil enthalten soll, muss jeder für sich herausfinden und ist ebenfalls Geschmacksache. Für eine Latte Macchiato wird der Espresso einfach mit Milch und Milchsaum aufgefüllt. Daher  gilt auch hier die gleiche Empfehlung.

Café Crema & Cappuccino

Cafe Crema kommt ursprünglich aus der Schweiz und wird mit der gleichen Methode wie Espresso hergestellt. Nur eben mit viel mehr Wasser und in einer großen Tasse. So entsteht auch die namensgebende Crema. Hierfür verwendet ihr am Besten eine Mischung aus Arabica (70%) und Robusta (30%). Auch für einen leckeren Cappuccino ist diese Mischung meiner Meinung nach die geeignetste. Denn auch hier ist Espresso die Grundlage, der mit warmem Milchschaum aufgegossen wird.

Filterkaffee & Mokka

Filterkaffee ist wohl die am meisten getrunkenen Kaffeevariante. Hier werden die gemahlenen Bohnen zusammen mit Wasser aufgebrüht. Dafür eignen sich am besten Arabica Bohnen. Ein traditioneller Mokka wird ebenfalls aus reinen Arabica Bohnen hergestellt. Allerdings werden die Bohnen hier viel feiner gemahlen und mit Wasser aufgekocht. Für arabischen oder türkischen Mokka wird zusätzlich noch Kardamom zugesetzt.

Mahlgrad & Extraktionszeit

Handfilter, Karlsbader Kanne, French Press, Siebträgermaschine,… Bei den verschiedenen Zubereitungsmöglichkeiten kommt es aber nicht nur auf die Bohne, sondern auf den Mahlgrad an. Hierfür habe ich euch einige Tipps zusammengestellt:

Je feiner der Kaffee gemahlen ist, desto mehr Aroma- und Geschmacksstoffe (von denen eine geröstete Kaffeebohne über 1.000 verschiedene besitzt) werden freigesetzt . Je kürzer der Kontakt mit Wasser ist, desto feiner sollte er gemahlen werden. Ist das Kaffeemehl zu fein oder die Brühzeit zu lang, werden zu viele Bitterstoffe und Gerbsäuren gelöst und der Geschmack wird bitter.

Werden die Bohnen zu grob gemahlen und/ oder zu kurz überbrüht, werden nicht genug Aromastoffe und ätherische Öle aus der Bohne gelöst. Das Ergebnis: Der Kaffee schmeckt zu dünn und hat wenig Geschmack. Für die unterschiedlichen Zubereitungsarten werden verschiedene Mahlgrade empfohlen:

  • Grob gemahlene: Handfilter
  • mittelgrob gemahlen: Karlsbader Kanne, Espressokocher, French Press, Cold Brew
  • fein gemahlen: Espresso- und Filterkaffeemaschinen
  • extra fein gemahlen: Mokka

Kaffe selbst mahlen

 

Das wollte ich testen mit der Gewürz & Kaffeemühle von Rommelsbacher. Das schicke, kompakte Maschinchen aus Edelstahl ist ein wahrer Alleskönner. Ob Gewürze, Kaffeebohnen, Getreide, Nüsse,… es gibt kaum etwas, was sie nicht klein bekommt. Und zwar so klein, wie ihr es wünscht.

Der Mahlbehälter mit 2-flügligem Schlagmesser ist eher für trockene Zutaten gedacht. Im Mehrzweckbehälter mit 4-flügligem Schlagmesser lassen sich auch frische Kräuter zerkleinern,  Aufstriche, Pesto oder Ähnliches herstellen. Für beide Behälter sind übrigens auch 2 transparente Deckel dabei. Gerade für Inhalte, deren Farbe sich bei Luftkontakt verändert, wie zum Beispiel Avocado, ist dies ein deutlicher Vorteil. Aber auch zum frisch halten im Kühlschrank sehr praktisch. Ebenso ist ein Kaffeelöffel mit Reinigungsbürste ist im Set enthalten.

Rommelsbacher Kaffeemühle Kaffeemühle 1 Mehrzweckbecher Rommelsbacher Kaffeemühle - Bedienung

Die Bedienung ist einfach. Zuerst wird der Edelstahlbehälter gefüllt und mit einem Deckel geschlossen. Nun setzt man ihn durch eine Drehbewegung in die Maschine ein, bis er einrastet. Dann wird der eckige Deckel darüber gesetzt. Durch Drücken des Deckels wird das Gerät ein und ausgeschaltet. So bestehen auch keinerlei Sicherheitsrisiken.

Die abnehmbaren Edelstahlbehälter lassen sich leicht reinigen – sogar in der Spülmaschine. Zudem sind sie richtig robust. Jeweils 70 Gramm passen hinein. Der Mahlgrad ist über die Mahldauer regulierbar. Je länger man mahlt, desto feiner wird der Inhalt also. Dadurch dass der Motor relativ leise ist, fühlt man sich auch bei längeren Mahlzeiten nicht im Geringsten gestört.

Doch schaffte sie es, den Kaffee extra fein zu mahlen, ohne sich zu erhitzen? Wir trinken gerne arabischen Mokka. Und dazu muss das Kaffeemehl besonders fein sein. Diesen Test hat die Rommelsbacher Gewürz & Kaffeemühle eindeutig bestanden. Positiv zu bemerken ist ebenfalls, dass alles sehr gleichmäßig gemahlen wurde.

Arabischer Mokka

Hier habe ich das Rezept für Arabischer Kaffee  für euch zusammengefasst.

Kaffeebohnen und Kardamon Kaffee gemahlen Kaffeesatz Mokka - Satz lesen

Fazit:

Wenn ihr Kaffee liebt, solltet ihr einmal die Zubereitung mit frisch gemahlenen Bohnen ausprobieren. Der Unterschied ist wirklich enorm. Aber auch kein Wunder. Denn schon nach wenigen Minuten verliert das gemahlene Pulver über 50% seines Aromas. Und die Rommelsbacher Gewürz & Kaffeemühle ist dafür bestens geeignet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Visit Us On FacebookVisit Us On PinterestVisit Us On Instagram