Gurkenkrokodil – perfekt für den Kindergeburtstag

Gurkenkrokodil – perfekt für den Kindergeburtstag

Wie ich unser Kuchenproblem an den Kindergeburtstagen mit den Cake Pops gelöst habe, habe ich ja bereits berichtet. Doch wie gehts dann weiter? Nachmittags etwas süßes im Bauch und später dann gleich wieder Abendessen? Oft haben die Kinder dann gar keinen Hunger mehr. Eine Kleinigkeit würde reichen. Und da bin ich auf das hier gestoßen:

Das Gurkenkrokodil

Pommes oder Pizza am Abend? Oder doch lieber Spaghetti oder Fischstäbchen? Am Nachmittag gibt es oft irgendeine Art von Gebäck Und später möchte man die Feier mit einem gemeinsamen Abendessen ausklingen lassen.

Kindergeburtstage sind immer turbulent und aufregend – gerade für kleinere Kinder. Braucht es dann wirklich noch ein üppiges Abendessen? Eigentlich nicht.

Es ist eher das schlechte Gewissen der Eltern, dass man die Gäste nicht mit “leerem Magen” gehen lassen möchte. Das Gurkenkrokodil ist für dieses Problem die perfekte Lösung.

Anleitung für dasGurkenkrokodil

Das braucht man:Gurkenkrokodil 2

  • eine möglichst gerade Gurke
  • Käsewürfel
  • Mini-Würstchen
  • evtl. Trauben, Karotten, kleine Tomaten, Mini-Mozzarella
  • Zahnstocher
  • ein spitzes Messer oder Garniermesser

Und so gehts:

  1. Am besten, ihr fangt mit dem Kopf des Gurkenkrokodils an. Mit dem Messer schneidet ihr im Zack-Zack die Zähne in den vorderen Gurkenteil. Damit das Maul auf bleibt, könnt ihr es innen mit einem kurzen Zahnstocher fixieren. Die Zunge könnt ihr aus einem schmalen Streifen einer Karotte zurechtschneiden. Als Augen eignen sich Mini-Mozzarella-Bällchen mit je einer Olivenscheibe oder einer Nelke.
  2. Nun bekommt das Gurkenkrokodil seinen Rücken bestückt. Hier könnt ihr alles aufspießen, was schmeckt. Ich verwende meist Käsewürfel, Trauben und Würstchen. Übrigens reichen hier halbe Zahnstocher. Mit einer kräftigen Schere könnt ihr sie einfach in der Mitte durchschneiden.
  3. Auch außen herum kann nach Herzenslust dekoriert werden. Karotten-Streifen, Mini-Tomaten, und Gurkenscheibchen eignen sich dafür sehr gut.
  4. Jetzt noch ein paar Scheiben Brot dazu gereicht, und fertig ist der Snack.

Fazit:

Das Gurkenkrokodil ist bei uns auf jedem Geburtstag der Renner. Bei den Kleinen als alleiniger Snack, bei den Größeren auch als Beilage möglich – es sieht süß aus und kommt bei den Kindern immer gut an.

Gurkenkrokodil Caprese

Die Variationsmöglichkeiten sind vielfältig. Und das finde ich gut. Dieses Jahr haben wir mal ein Caprese- Gurkenkrokodil gemacht, weil der Snack vegetarisch sein sollte.

Wer mag, kann auch einen Dip dazu reichen (Kräuter-Joghurt passt gut), Ketchup zu den Würstchen oder was auch immer eurer Meinung nach dazu passt.

Das Gurkenkrokodil bringt also alles mit, was Kinder lieben: tolle Optik, Spaß beim Essen und außerdem schmeckt es lecker.

Auch uns Erwachsene macht es glücklich: Das Gurkenkrokodil ist als gesunder Snack gut geeignet. Außerdem lässt es sich gut vorbereiten und die Kids sind glücklich. Was will man mehr!

Gurkenkrokodil

Probiert es doch auch mal aus! Viel Spaß und gutes Gelingen!

 

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Visit Us On FacebookVisit Us On PinterestVisit Us On Instagram