Kastanientiere

Kastanientiere

Der Herbst kann so schön sein. Die Blätter der Bäume haben sich bunt gefärbt Und wenn die Sonne scheint, bekommt alles einen ganz besonderen –fast goldenen- Glanz.

Spaziergänge durch die Herbstlandschaft sind für unsere Kinder immer sehr spannend. Denn es gibt so viele „Schätze“ in der Natur zu entdecken, die den Sammeltrieb unserer Kinder wecken. Kastanien, Eicheln, Tannenzapfen, Nüsse, bunte Blätter,… müssen dann unbedingt mit nach Hause genommen werden. Daher haben wir bei Spaziergängen in dieser Jahreszeit immer ein kleines Tütchen dabei.

Und auch an Regentagen wird kein Trübsal geblasen. Diese Tage nutzen wir gerne, um unserer Kreativität freien Lauf zu lassen. Dann werden die gesammelten Fundstücke begutachtet und überlegt, was man damit machen kann.

Heute haben wir uns entschieden, Kastanientiere zu basteln.

Man braucht:

 

Tipps für das Basteln mit Kastanien:

  1. Am besten, ihr verwendet frische Kastanien/ Eicheln. Denn diese sind weicher und das Löcherbohren klappt ganz ohne großen Kraftaufwand.
  2. Ein Kastanienhalter bietet zusätzliche Sicherheit. Die Kastanien fest eingespannt und er liegt gut in der Hand, sodass die Verletzungsgefahr reduziert wird.
  3. Am besten schon vor Bastelbeginn die Zahnstocher/ Streichhölzer auf gleiche Länge zurechtschneiden, sodass die Tierchen sicher stehen können.
  4. Als Kleber verwenden die Kinder immer einen Bastelkleber ohne Lösungsmittel. Mama benutzt auch mal gerne den streng riechenden Patex, der wirklich alles zuverlässig befestigt.

 

Anleitung Kastanientiere:

Kastanien-EuleKastanien-Eule

Für die Eule haben wir 2 Streichholzköpfchen als Ohren verwendet. Eine Raute aus braunem Tonpapier, die in der Mitte gefaltet wird, dient als Schnabel. Die Wackelaugen kann man entweder direkt aufkleben, oder auch in Eichelhütchen eingebettet benutzen.

Auf dem Bauch bekamen unsere Eulen noch schöne Glitzer Herzchen. Die Flügel haben wir mit einem Pearl-Pen gestaltet.

 

Kastanien-Pferd

Kastanien-Pferd

Unser Kastanien Pferd steht auf 4 Streichholz Beinen. Die Ohren haben wir aus Tonpapier ausgeschnitten. Auch hier haben wir wieder Wackelaugen verwendet. Für die Mähne haben wir einige Wollfäden in der Mitte mit einem kurzen Stück zusammengeknotet und nach dem Anbringen am Pferdekopf noch zugeschnitten. Der Schweif ist ebenso aus zusammengeknoteten Wollfäden Entstanden. Nun kann man noch Nüstern mit einem Pearl-Pen ergänzen und fertig ist das Pferdchen.

 

Kastanien-SchafKastanien-Schaf

Der Kopf des Schafes besteht aus einer Eichel mit Hütchen. Die Ohren haben wir aus braunem Tonpapier ausgeschnitten. Dann noch Wackelaugen dran und ein kleines Bällchen aus Watte als Schwanz. Und fertig ist das Schäfchen.

 

Kastanien-IgelKastanien-Igel

Für den Igel braucht man nur eine Kastanie und eine Menge Löcher. Dann abgeschnittene Zahnstocher rein, Wackelaugen und Glitzernäschen dran. Einfach aber süß.

 

 

 

 

Im Nu war der Nachmittag vorbei und wir hatten ein paar süße Kastanientiere zusammen. Den Kinder hat es viel Spaß gemacht, mit ihren gesammelten Schätzen etwas Schönes zu Erschaffen. Und sie sind richtig stolz auf ihre Kunstwerke, die nun als Herbstdekoration unsere Kommode zieren.

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Visit Us On FacebookVisit Us On InstagramVisit Us On Pinterest